20 Jahre Hoyerswerda – neue Initiative

Zum 20. Jahrestag des rassistischen Pogroms vom September 1991 in Hoyerswerda hat sich eine neue Initiative gegründet. Die Initiative „Pogrom 91″ kritisiert die bisherige Auseinandersetzung in der Stadt Hoyerswerda mit den Geschehnissen vom September 1991 – sie hat nach Meinung der Gruppe nicht in ausreichendem Maße stattgefunden. Während die Stadt den Ereignissen vom September 1991 als „extremistische Ausschreitungen“ gedachte, wie es auf einer Stele anlässlich des 15. Jahrestages des Geschehens hieß, ist es das Ziel der neuen Initiative, dem die Einordnung als rassistisches Pogrom entgegenzusetzen.

Mehr Infos: http://pogrom91.tumblr.com